An und für sich…

Album-Cover, Bild-Quelle: jpc.de

kein schlechtes Album, aber…

… ja kann ich eigentlich ein „aber“ anfügen :hmmm: :lol2:

Am 25. März gab’s von Clueso ja das neue Album An und für sich, also knapp 3 Wochen Zeit zum durchhören bis zum Konzert am 13. April in Erfurt. Enthalten sind 17 neue Songs mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 70 Minuten. Ist natürlich ein weiter Unterschied zu Sale el sol von Shaki, dass mit 16 Songs (inkl. dreimal Waka Waka 😕 ) gerade mal auf 50 Minuten bringt. Aber falsches Album 😆

An und für sich ist insgesamt wirklich kein schlechtes Album. Hatte nach den 30s Ausschnitten bei Amazon ja gedacht, dass mir das Album eher nicht so gefallen würde, aber das hat sich dann doch überraschend schnell geändert.

Also Lieblingssongs haben sich gleich nach dem ersten Mal anhören Zu schnell vorbei, Beinah, Straßen sind leer und Herz herausgebildet. Was mich bei Zu schnell vorbei etwas – ich sag mal – stört ist der Zusatz am Ende vom Song, der auch beim Video zu hören ist. Hätte man weglassen können/ sollen.

Beinah hat irgendwie extremes Ohrwurm-Potential. Straßen sind leer gefällt mir v. a. vom Text her sehr gut, zumal man die Aussage dahinter mit unter erst nach 2 bis 3 mal hören erkennt :lol2: Der Song Geisterstadt vom Vorgänger-Album So sehr dabei hat ja ne ähnliche Text-Richtung und gefiel mir damals auch mit am besten ^^

Das Album ist insgesamt recht elektronisch gemischt mit mehr rockigen Elementen, finde aber das es gut zusammenpasst. (und auch besser als bspw. bei She Wolf von Shakira 🙄 )

Bin auf jeden Fall wieder mehr auf’s Konzert gespannt.

Hab bei der Gelegenheit am Montag bei Media Markt auch gleich noch zwei weitere Album gekauft: 21 von Adele und Good News von Lena.